Internes Duell endet unentschieden

Gott sei Dank! Die saure Gurkenzeit ist vorbei und wir können, sofern man auf Hochglanzfussball verzichten möchte, im Sportfeld oder generell auf den Plätzen 22 Akteuren beim Ballschieben zuschauen.

Das Allerbeste an der Sache ist ebenso: Unser geliebter FCS tritt wieder gegen den Ball und ein internes Duell zwischen der Zwett vom Eff Zee gegen die U19 wurde am Sonntagabend im Sportfeld ausgetragen.

In den vergangenen zwei Jahren fanden immer wieder kurzfristig angesetzte Testspiele zwischen der Zwett und der eigenen Jugend statt, die hier auf der Seite eher nicht thematisiert wurden.

Was mir persönlich sehr gut gefallen hat war das doch sehr rege Interesse an diesem Spiel. Aus unterschiedlichen Gründen folgten gut und gerne 150-200 Personen dem Duell. Gerne öfters bei den Heimspielen unserer Zwett.

Durch den Aderlass in der Sommerpause war klar gewesen, dass unsere Mannschaft nicht mehr die gleiche wie noch in der Bezirksliga sein würde. Somit standen vier neue Spieler beim Anpfiff auf dem Feld, die in der vergangenen Saison noch bei einem anderen Verein oder der eigenen Jugend unter Vertrag.

Wichtig bei solchen Spielen ist ja auch immer der Erkenntnisgewinn. Was wurde unter den intensiven Einheiten verinnerlicht? Wie reagieren die einzelnen Spieler unter Druck oder generell auf dem Spielfeld? Reicht die Kraft bis zum Ende?

Ich für meinen Teil bezeichne das Spiel einfach als „Überraschung“.

Welch eine angenehme Überraschung generell wieder Fußball von der Seitenbande aus zu sehen. Überraschend auch das vereinzelt die Pässe im Spiel angekommen sind. Und vor allem Überraschend, dass eine nun in der Landesliga spielende Mannschaft gegen die U19 Mannschaft, die immerhin in die Bundesliga aufgestiegen ist, mithalten zu können.

Und mal ernsthaft?! Hätte ihr damit gerechnet, dass unsere Zwett mit einem 2:1 in die Pause geht? Unsere U19 war vor Tor irgendwie etwas cleverer und konnte zwei Elfer zugesprochen werden. Davon ging einer ins Tor und unser Rick konnte den anderen Partieren.

Letztlich war ich wieder froh, Fußball zu schauen und schon sehr bald geht es im Stadtinternen Duell gegen SV Saar 05 weiter.

Mannschaftsaufstellung von unserer Zwett

  • Rick Hess – Nummer 22
  • Jerry Asare – Nummer 5
  • Ram Jashari – Nummer 7
  • Gianluca Simonetta – Nummer 8
  • Marco Cosenza – Nummer 11
  • Nicola Cortese – Nummer 21
  • Enis Muqaj – Nummer 27
  • Mehmet Cukur – Nummer 30
  • Karim Nebache – Nummer 31
  • Fabio Romano – Nummer 32
  • Sammer Mozain – Nummer 33
    Ersatzbank
  • Bashaar Ibrahim-Stiffo – Nummer 10
  • Tobias Schumacher – Nummer 17
  • Jordan Benzaid – Nummer 28
  • Philipp Rath – Nummer 36
  • Melih Adiguzel – Nummer 55

Tore von der Zwett wurden erzielt von:

  • 1:1 Gianluca
  • 2:1 Ram
    Halbzeitstand 2:1
  • 3:2 Melih
    Endstand 3:3

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.fcs-zaungast.de

Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert.  Ursprüngliche Bilder, Grafiken und Links wurden aus unterschiedlichen Gründen sofern nicht hier enthalten von mir entfernt.

Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.

Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.