Endlich geht es wieder los

Vorbei die Zeit der Ungewissheit. Vorbei die Zeit des Wartens. Vorbei die Zeit der Pause. Willkommen in der Landesliga!

Ab sofort heißt es nach der Zeit der Lethargie und der Untätigkeit wieder auf die kommenden Tage und Wochen freuen und ein Auge auf die hier favorisierte Mannschaft werfen. Nach dem vorzeitigen Abbruch der Bezirksliga und dem für mich doch längeren Warten auf das Unvermeidbare geht es endlich wieder los.

Im geliebten Sportfeld. Hinter der Saarlandhalle. In unmittelbarer Nähe der Posse. Aber das solle nicht hier Thema sein.

Ich für meinen Teil überlege mir sehr genau, ob und wann ich zur Zwett vom Eff Zee gehe. Sicherlich, die Freude ist immer sehr groß und dank meinem unruhigen Finger immer ein guter Schnappschuss dabei, muss ich hier jedoch sagen, das in meinem Leben noch ein paar andere Dinge priorisiert werden und die Jungs und das Mädel sehr gerne mal in Ruhe arbeiten sollen.

So war es für mich gestern also das erste Training in der neuen Liga, welches ich beiwohnen durfte. Und als Erstes musste ich die Frage beantworten: Nein, ich werde nur noch auf dieser Homepage (und in Kopie meine Homepage) Texte und Bilder veröffentlichen.

In den Sozialen Medien bin ich nicht mehr aktiv!

Zurück zur Zwett. Im Sommer hat sich bekanntermaßen personell einiges getan und wie wir von Jörg wissen, das unterschiedliche Gründe vorliegen, warum die Mannschaft so aussieht, wie sie letztlich auch aussieht. Übergeordnet ist immer ein Ziel: Dem schnellst möglichen Aufstieg in die Saarland- bzw. Oberliga und somit der höchsten saarländischen Spielliga.

Genau genommen befindet sich unsere U23 schon ein bisschen länger im Training, mittlerweile in der zweiten Woche. Themenschwerpunkt in den ersten Wochen ist eher das Kennenlernen und den Einstieg in die doch schweistreibenden kommenden Wochen finden.

Da die Liga erst Mitte bzw. Ende September 2020 beginnt, werden in mehreren Blöcken unterschiedliche Reize gesetzt als auch den Spielern die Möglichkeit geboten, ein paar Tage während der Vorbereitung in Urlaub zu fahren, ohne das es gravierende Auswirkungen haben wird.

Bei für mich ersten Training waren gerade einmal ein Dutzend Spieler anwesend:

  • Bashaar
  • Gianluca
  • Jerry
  • Mehmet
  • Resul
  • Ilias
  • Tobi
  • Fabio
  • Karim
  • Nicola
  • Leo
  • Jordon

Auffällig mit welchem Einsatz und Eifer die an die Sache gegangen sind. Das Sammer ein alter Fuchs ist, erkannte ich an einer Situation: Als sich der ein oder andere Spieler eher unrund bewegte bzw. an den Oberschenkelmuskel fasste, gab er sehr hilfreiche Empfehlungen, wie man in den kommenden Tagen und Wochen die Muskeln bearbeiten könne, ohne gravierende Verletzungen zu erzwingen. Dazu wurde noch Magnesium und die „Rolle“ bzw. ein „kleiner Ball“ empfohlen.

Ich habe Bock auf die Vorbereitung und werde hier das ein oder andere Bild veröffentlichen…

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.fcs-zaungast.de

Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert.  Ursprüngliche Bilder, Grafiken und Links wurden aus unterschiedlichen Gründen sofern nicht hier enthalten von mir entfernt.

Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.

Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.