Saarland Hurricanes gegen Wiesbaden Phantoms

Saisonauftakt in der 2. GFL für die Saarland Hurricanes. Im Neunkircher Exil müssen die Wirbelwinde schon ähnlich lange ausharren wie der 1 FC Saarbrücken bis irgendwann einmal im Sommer 2020 vielleicht und mit viel Glück der Saarbrücker Ludwigspark wieder eröffnet wird.

Im nunmehr zweiten Jahr versuchen die Saarbrücker Exilanten den großen Wurf und damit verbunden den Wiederaufstieg in die GFL, aus der sie nach einer fast schon Seuchensaison 2017 abgestiegen waren. Zu Gast waren beim ersten Spieltag die Wiesbaden Phantoms, die in der Vergangenheit für die Saarländer kein großes Problem darstellten.

Bei sehr komischen Wetterbedingungen erfolgte im Neunkircher Ellenfeldstadion der Kickoff. Wir Zuschauer können zum Glück unter einem Dach sitzen, die Spieler hingegen müssen bei teilweisen eisigen Winden und Temperaturen um die 5° Celsius aufmerksam sein. Das es zwischenzeitlich nieselte, war nicht hilfreich.

Wie dem auch sei, das Spiel war von Beginn an sehr dominant geführt von den rot-schwarzen Spielern. Kontinuierlich wurde die Führung ausgebaut, bis am Ende ein ungefährdetes 48:14 auf dem Tableau stand.

Wehrmutstropfen: Gleich zwei Spieler müssten im Verlauf der Begegnung ausgewechselt werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.