Rugby Club Luxemburg gegen Neckarsulm Rugby – 1. Spieltag Saison 2018/2019

Die Mannschaft aus dem Großherzogtum empfing als Aufsteiger die Gäste aus Neckarsulm. Von Beginn an waren die Hausherren das spielbestimmende Team und gingen dank einem Strafkick mit 3:0 in Führung. Diese konnte dank der aggressiven Art und Weise beständig ausgebaut werden, so dass die Führung zur Halbzeit auf 20:00 ausgebaut werden konnte. 

Das Spielgeschehen fand in den ersten 30 Minuten bis auf wenige Meter ausschließlich in der Hälfte der Luxemburger statt. Auch deshalb geht die Führung zur Halbzeit in der Höhe in Ordnung. Mit Wechsel der Seiten nach einer sehr kurzen Pause keimte bei den Gästen etwas Hoffnung auf, als der erste Versuch nebst Erhöhung gelang. 

Jedoch weilte diese Hoffnung nicht von langer Dauer, da die Aufsteiger dank einem Strafkick und einem erhöhten Versuch die Führung auf zwischenzeitlich 37:7 ausbauen konnten. Der erhöhte Versuch der in grünen Jerseys spielten Neckarsulm muss als Aufbäumen gegen eine höhere Niederlage gewertet werden. Das Spiel endete 37:14. 

Mein persönliches Fazit der Begegnung: Die Luxemburger haben verdient aufgrund ihrer Spielweise gewonnen. Sie waren von Beginn an „galliger“ gewesen, die Tackels saßen besser und sowohl die Gassen wie auch das Gedränge konnte bis Mitte der zweiten Halbzeit fast nur durch die Neulinge gewonnen werden. Für Neckarsulm wird es eine sehr schwere Saison.

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.german-rubgy-supporters.info .Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert. Ursprüngliche Bilder, Grafiken und Links wurden aus unterschiedlichen Gründen sofern nicht hier enthalten von mir entfernt.Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.