Relegationsendspiel RC Luxemburg gegen StuSta München

Die Entscheidung um die Relegation und somit Aufstieg in die 1. Herren Bundesliga ist in Cessange, einem Vorort von Luxemburg Stadt gefallen. Die Spieler aus dem Herzogtum Luxemburg konnten sich gegen die StuSta München mit 18:12 durchsetzen.

Dabei half ihnen der Traumstart in die Begegnung, als man in der Frühphase der Begegnung auf der Punktetafel dank einem erfolgreich gelegten Versuch und der danach sicher getretenen Erhöhung mit 7:0 in Führung ging. Entscheidend für den 10:0 Halbzeitstand war eine Gelbe Karte für den Spieler aus der Studentenstadt. Der Strafkick konnte sicher zwischen das Gestänge geschossen werden.

Mit diesem Nackenschlag ging es in die Halbzeit und dem damit verbundenen Seitenwechsel.

Während der zweiten Halbzeit gelang es den Hausherren, noch zwei Straftritte erfolgreich zu verwandeln. Die beiden Versuche mit einer Erhöhung für die Gäste sollten zum Ende nicht mehr ausreichen, um das Spiel herum zu reißen.

Dank der gewonnen Begegnung heißt es nun für die blau-weißen Sportler: Willkommen zurück in der Rugby Bundesliga.

Für die Studentenstädter heißt es nun in den kommenden Wochen: Analysieren und an den Defiziten arbeiten, damit am 07. Juni beim Heimspiel der Gast vom Rugby Klub Heusenstamm das Nachsehen hat und den Gang in die zweite Liga antreten muss.

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.german-rubgy-supporters.info .Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert. Ursprüngliche Bilder, Grafiken und Links wurden aus unterschiedlichen Gründen sofern nicht hier enthalten von mir entfernt.Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.