Seven Vina 2018 – Nachbetrachtung

Zwei kräftezehrende Wochen gehen für unsere Rugger mit Beendigung der Begegnung gegen zueende. Alles in allem konnten neue Erkenntnisse gewonnen als auch Erfahrungen gesammelt werden. Bei der Seven Vina 2018 belegte am Ende das Team einen sechsten Platz und darf sich berechtigte Hoffnungen auf ein erfolgreiches Abschneiden bei den Hong Kong Sevens machen.

Links:

  • Offizielle Turnierseite
  • Facebook
  • Twitter
  • Stream
  • Deutscher Rugby Verband

Ergebnisübersicht:

  • Deutschland gegen Argentinien: 24:12
  • Deutschland gegen Kanada: 17:12
  • Südafrika gegen Chile: 22:19
  • Deutschland gegen Südafrika: 12:26
  • Deutschland gegen Brasilien: 12:5
  • Deutschland gegen Argentinien: 12:33
  • Platz 6.

Offizielle Pressemeldungen:

  • Wichtige Südamerika-Tour für 7er-Männer
  • DRV VII am Ende gute Fünfter in Urugay
  • Guter Abschluss der Südamerika Tour

Sonstige Pressemeldungen: (Auszug)

  • TR-Interview mit den Siebener-Coaches: Spiel-Praxis auf höchstem Niveau und Detail-Arbeit (TotalRugby)
  • DRV VII vor dem zweiten Südamerika-Einsatz in Viña del Mar: Wiedersehen mit Gastgeber Chile (TotalRugby)
  • Así se jugará el Seven de Viña del Mar (ESPN)
  • Tres nacionales y un argentino superan la qualy (Rugbiers)
  • DRV VII zieht mit weißer Weste ins Viertelfinale in Chile ein – nun warten die Blitzboks (TotalRugby)
  • El Seven de Viña del Mar baja el telón (ESPN)
  • Chile contra Francia en Cuartos de Final (Rugbiers)
  • Chile cae ante Alemania y termina segundo en su grupo de Rugby Seven (Eldeportivo)
  • Tag zwei in Viña del Mar: DRV VII mit durchwachsener Bilanz  (TotalRugby)

Videos rund um das Turnier:

  • Deutschland gegen Chile 1. HZ (Twitter)
  • Deutschland gegen Chile 2. HZ (Twitter)

Finales Ranking:

  1. Südafrika
  2. Frankreich
  3. Irland
  4. Uruguay
  5. Argentinien
  6. Deutschland
  7. Chile
  8. Brasilien
  9. Kanada
  10. Paraguay
  11. USA
  12. Kolumbien

Spielerkader:

Bundestrainer Vuyo Zangqa ist mit diesem Kader nach Südamerika gereist:

  • Heidelberger RK: Niklas Hohl
  • RG Heidelberg: Bastian Himmer, Robin Plümpe, Tim Lichtenberg, Johannes Schreieck
  • SC Germania List: Jarrod Saul, Niklas Koch
  • TSV Handschuhsheim: Anjo Buckman, Christopher Korn
  • TV Pforzheim: Carlos Soterars-Merz
  • Stade Dijonnais (FRA): Harris Aounallah
  • Trinity College (IRL): Sebastian Fromm
  • Cardiff Uni (WAL): Jonathon Dawe
  • Auf Abruf:
  • Jan Piosik, Kain Rix (Hannover 78)
  • Paul Pfisterer (RG Heidelberg)
  • Emil Schäfer (TSV Handschuhsheim)

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.german-rubgy-supporters.info .Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert. Ursprüngliche Bilder, Grafiken und Links wurden aus unterschiedlichen Gründen sofern nicht hier enthalten von mir entfernt.Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.