2. Wombacher Rockfestival

Ich auf einem Festival? Dann noch spontan und alle anderen Optionen ausgelassen? Ja, es ist wahr und dank der Location, Bands und dem Drumherum sehr lohnenswert. Sowas könnte durchaus öfters passieren, auch wenn dafür die Canes ohne mich gewinnen müssen. Beginnen wir von vorne.

Gestern Nachmittag spielte der SV Saar 05 gegen den FC 08 Homburg das letzte Heimspiel auf dem ehrwürdigen Kieselhumes Stadion. Die Leistung entsprach der Saison, also eher etwas für in zehn Jahren, dann wenn wir uns reden hören: Weisst du damals… Simone, ein sehr nette Arbeitskollegin fragte mich unter der Woche, ob wir am Samstag etwas unternehmen könnten, sie habe da etwas von einem Festival bei St. Ingbert gehört. Es stellte sich heraus, es handelte sich hierbei um das Wombacher Festival an einem Weiher im Wombachtal in bzw. bei St. Ingbert.

Bei diesem Festival steht weniger der Kommerz, denn die Musik im Vordergrund. Anders als bei den großen Dingern ist hier der Eintritt kostenlos, die Finanzierung erfolgt über kleinere Sponsoren aus dem Umkreis, Gönnern und Spenden. Wichtig hierbei zu erwähnen ist die Tatsache, dass alle Bands mit ohne Gage antreten und nur über die Spenden, die von den Besuchern in eine Glitzerbox getan werden, entlohnt werden. Hierbei sei zu erwähnen, ohne Zwang, sondern freiwillig.

Die Preise für Speis und Trank sind angemessen und sollte hiervon ein Teil in die Finanzierung gehen, völlig in Ordnung. Das Bier liegt bei 2,50 Euro, eine Currywurst mit Pommes 5,00 Euro. Tüte Haribos 2,00 Euro. Ein Saarländer 4,00 Euro. Pommes 2,00 Euro, Cola bei 2,00 Euro (kann auch 2,50 Euro gewesen sein) Kein Pfand. Mitnahme von Getränken und Essen ist ebenso möglich.

Zu den Bands lässt sich von mir jetzt nicht so sonderlich viel sagen, da wir bei der dritten Band wieder gefahren sind. Sei es aufgrund der Musikrichtung, sei es aufgrund der sehr frischen Temperaturen.

Erleben durften wir die beiden Bands

  • Shooting Butterflys, Rockmusik, mit Alternative Elemente.
  • Rocks off, Rock´n´Roll Band die Lieder aus den 1960er bis 1980er Jahre Covert (Meine Highlights)
  • …The Plot That Killed Kennedy!, nicht mein Fall. Erinnerte stark an Rage in the Machine.

Weitere Bands laut Plakaten und Facebook-Seite sind / waren:

  • Memorial Park (Samstag Headliner)
  • S.U.C. Still under construction (Sonntag)
  • rebelsoul (Sonntag)
  • Vampires on Tomate Juice (Sonntag, Headliner)

Also, wenn ihr heute noch diesen Beitrag lest und Bock auf gute Musik habt, dann besucht das Festival. Ansonsten geht im kommenden Jahr auf die nächste Ausgabe des Wombacher Rockfestival.

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.quandoz.com.

Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert.  Ursprüngliche Bilder, Grafiken und Links wurden aus unterschiedlichen Gründen sofern nicht hier enthalten von mir entfernt.

Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.

Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar