Neue Musik

Mit dem festen Entschluss, wieder neuen Stoff für meinen neuen iPod zu erwerben, bin ich ohne Erwartungen zu dem komischen “ich bin doch nicht doof” Markt gegangen, um in deren doch spärlichen Angebot an “Non-”Mainstream Musik die ein oder andere Perle zu erwerben.

Dank dem Männersender DMAX bin ich in der vergangenen Woche auf die Wave- and Gothic Gruppe Unheilig aufmerksam geworden. In deren Spot ging es um das in der vergangenen Nacht ausgestrahlten Dokumentation über die Gruppe. Das war bereits die zweite Dokumentation über eine “Etwas andere” Gruppe aus Deutschland. Die Erste war vor ca. zwei Monaten ein Beitrag über In Extremo. Diese hatte mir damals bereits gefallen, von daher dachte ich mir gestern, warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und im Vorfeld bereits das Album kaufen, damit ich mir ein erstes Musikalisches Bild machen kann.

Gesagt getan. Nachdem ich endlich das richtige Regal fand, musste ich mit erstaunen feststellen, dass es von denen nur eine CD gibt. Kann ja nicht ist. Egal, da es sich um eine Live Doppel CD handelte, dachte ich mir: Warum nicht zuschlagen und ein Bild von deren Live Qualitäten bilden. Kann ja nicht so schlecht sein, wenn die sich von ihrem Tour Alttag zeigen.

Nachdem ich gestern und heute die 19 Lieder komplett einmal durchgehört habe, muss ich sagen: Boah, was für eine Band! Sehr stimmungsvoll, melancholisch und vor allem nachdenkliche Musik. Genau das, was mir gefällt.

Der Graf, du hast einen neuen Fan!

Für alle, die die Musik noch nicht kennen > http://www.myspace.com/unheilig

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.quandoz.com.

Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert.  Ursprüngliche Bilder, Grafiken und Links wurden aus unterschiedlichen Gründen sofern nicht hier enthalten von mir entfernt.

Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.

Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar