Ausgeglichenes Spiel trotzdem Verloren

Zum Abschluss meines Sportwochenendes hieß es ausnahmsweise mal nicht, die 2. Mannschaft des 1 FC Saarbrücken begleiten, sondern meiner anderen Leidenschaft frönen. Endlich mal wieder Rugby und dann ein Spiel meines Heimatvereins beim Derby sehen, das hat schon was.

Somit hieß es auf nach Saargemünd zum ESR Saargemünd, einem Verein, der ähnlich Stade Sarrois in der untersten Klasse in Frankreich eher zum Spass spielt und nicht um Titel und Pokale.

In Frankreich ist es ja so, das man zum Spielen eine Lizenz benötigt. Liegt diese nicht vor, darf man nicht spielen. Da es schon einmal dauern kann, bis eine solche Lizenz erteilt wird, verwundert es nicht, das hier nur 10 gegen 10 gespielt wird. Somit 4 X 10 Minuten und dann ist der Spass schon wieder vorbei. Leider.

Aufgrund der kürze der Zeit sieht es grob so aus: Jede Mannschaft kann grob ein Angriff starten und schon wieder wieder das Spiel zur Pause unterbrochen. Zur Mitte hieß es sodann 12:14 und ein Auswärtssieg schien möglich. Schien. Da Stade Sarrois zwei spielentscheidende Fehler machte, unterlagen sie am Ende mit 26:14 (oder 25:14).

Dank Pascal gleich zwei Mal Spass gehabt am Sonntag und irgendwie habe ich wieder Blut geleckt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.