Sensation gelungen

DFB Pokal und dank einem Sieg in der ersten Runde über Regensburg kann und darf der 1 FC Saarbrücken die Freunde des FC Köln zuhause, also in Völklingen, begrüßen.

Das dieses Stadion einem solchen Spiels nicht würdig ist, sollte jedem Fußballbegeisterten von Beginn an klar gewesen sein. Ein Halbrund ist die Heimstätte des Gastgebers und nur 6.800 Zuschauer dürfen letztlich vor Ort das Spiel begutachten. Allein aus Köln hätte man locker 10-15.000 Kartennachfragen befriedigen können. Hier in Saarbrücken logischerweise so zwischen 6-10.000. Aber was nicht ist, kann nicht sein.

Für mich war die Leistung auf dem Feld sehr überraschend. Positiv von meinem FCS, der genau das spielt, was in in dieser Saison auszeichnet. Sicherlich, wir reden immer noch von einem Regionalligisten und nicht Championsleaqueteilnehmer. Aber mei, war das geil. Hingegen die Kölner erschreckend schwach.

So kam es wie es kommen sollt. Wir konnten mir 2:0 in Führung gehen und hätten frühzeitig den Sack zumachen können. Die Kölner konnten aufgrund Ermüdungserscheinungen beim FCS ausgleiche. Doch der Fußballgott war uns mal gnädig und kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang uns das Meisterstück: Die neuerliche Führung.

FCS 3 FCK 2. Somit sind wir in die nächste Runde im Pokal eingezogen und bis auf zwei Möglichkeiten haben wir immer Heimspiel. Sofern weder Verl noch Kaiserlautern gezogen werden, geht es wieder ins Hermann-Neuberger-Stadion.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.