Unentschieden im Pfalz-Derby

Als Hardcore-FCler müsste ich schreiben Pest gegen Cholera nur bin ich ja eher am Sport und weniger den Emotionen etc im Hintergrund interessiert. Daher weil auch solche Spiele im TV niemals so geil wie im Stadion sein können, musste ich das Derby Kaiserslautern gegen Mannheim mir anschauen.

Immer wieder erstaunlich, wie solche Spiele die Massen mobilisieren können und in der Presse im Vorfeld ein Zeug geschrieben wird, da kann man nur noch den Kopf schütteln. Es Fußballfremder müsste man annehmen, der nächste Weltkrieg ist ausgebrochen. Dabei war es einfach nur das erste Pflichtspiel beider Mannschaften seit über einer Dekade.

Die Fans des SV Waldhof Mannheim kamen mit weit über 5.000 Leute und füllten den Gästeblock ordentlich. Die Westkurve, also Heimat des 1 FC Kaiserslautern war seit gefühlt Urzeiten mal wieder sehr gut gefüllt, nur halt sind wir ehrlich: Wir reden von 3. Liga und ein Ausverkauftes Haus sieht anders aus.

Beide Ultragruppierungen provozierten schön und von seiten der Heimfans wurde mittels Blockfahne über die West dem Gast mitgeteilt, was man von ihnen halte.

Auf dem Feld eher Tristesse und ein eher schmeichelhaftes 1:1. So wirklich verhalf das Ergebnis keinem weiter, höchstens dem Waldhof, da die als Aufsteiger eh nichts zu verlieren haben. Lautern hingegen muss aufsteigen.

Schreibe einen Kommentar