TANKARD in der Garage

Zwischen den Tagen ist die Zeit, in der ich normalerweise entweder arbeiten muss oder irgendwo bei meiner Familie oder Freunden einquartiert bin. In diesem Jahr war ich mal wieder in Saarbrücken und hatte nach der Arbeit Zeit für ein alternatives Programm. Warum nicht mal auf ein Konzert gehen? Könnte lustig werden.

Die Band Tankard kenne ich primär aus meiner Jugend, als wir getreu dem Bandmotto sehr viel Bier zu der feucht fröhlichen Musik zu konsumieren. Auf einem Konzert der Band war ich bisher nicht gewesen, da in über 35 Jahren die Band einen Bogen um Saarbrooklyn machten.

Als Vorband spielten Godslave, einer kleinen Größe im Südwesten, die mich nicht wirklich überzeugen konnte. Sorry Nina, aber war nicht meins.

Darf man den anderen Besuchern glauben schenken, ist Tankard Live eine wahre Größe die Bühnenerfahrung ist enorm.

Das Konzert war im Großen und ganzen richtig gut und unterhaltsam. Das Gelächter, als Gerry meinte bei einem Lied kein Bier trinken zu dürfen sehr groß und die Party im vollen Gange. Nach knapp zwei Stunden war der Spass zu Ende, ich deckte mich noch mit einem sehr gelungenen T-Shirt ein und werde sobald die Möglichkeit besteht wieder zu Tankard gehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hinweis:

Dieser Beitrag wurde auf einer früheren Ausgabe einer meiner Homepages veröffentlicht, hier im Speziellen auf www.quandoz.com.

Der Text wurde 1 zu 1 kopiert und nur minimal abgeändert.  

Zwischenzeitlich kann meine Meinung / Einstellung zum Thema eine komplett andere sein.

Somit Lesen auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar